{ "version": "https://jsonfeed.org/version/1", "title": "LPKF Laser & Electronics AG", "feed_url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/4/json-feed.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&type=adhoc&limit=10&start=0", "next_url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/4/json-feed.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&type=adhoc&limit=10&start=10", "items": [{ "id": "2419651","date_published": "2023-01-06T09:03:16Z","title": "LPKF schließt Vertrag mit führendem Halbleiterunternehmen","summary" : "LPKF Laser& Electronics SE/ Schlagwort(e): Auftragseingänge LPKF schließt Vertrag mit führendem Halbleiterunternehmen 06.01.2023/ 10:03 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News- ein Service der EQS Group AG. Für","content_html": "

LPKF Laser & Electronics SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge
LPKF schließt Vertrag mit führendem Halbleiterunternehmen

06.01.2023 / 10:03 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 6. Januar 2023 - Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics SE hat heute einen Vertrag über die exklusive Entwicklung und Lieferung von Produktionsanlagen für den Einsatz im Advanced Packaging mit einem führenden Halbleiterunternehmen geschlossen. Der Vertrag hat ein Umsatzvolumen im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich und wird über einen Zeitraum von drei Jahren abgewickelt mit anschließend geplanter Serienproduktion. LPKF kann dabei auf mehrere Kernkompetenzen seiner LIDE-Technologie zurückgreifen, die auch in anderen Anwendungen in der Halbleiterindustrie eingesetzt wird.

Der Erhalt dieses Auftrags unterstreicht LPKFs Position als Systemlieferant für die Herstellung von modernen Halbleiter-Packaging-Lösungen. Über die Einzelheiten des Vertrages wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics SE werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).


Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

06.01.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



 
Ende der MitteilungEQS News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "EQS-Ad-hoc", "id_english": "2419649"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2419651"},{ "id": "2381839","date_published": "2022-11-15T12:10:52Z","title": "LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft: LPKF erhält einen größeren Auftrag aus der Solarindustrie","summary" : "LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft/ Schlagwort(e): Auftragseingänge LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft: LPKF erhält einen größeren Auftrag aus der Solarindustrie 15.11.2022/ 13:10 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU) Nr. 596/2014,","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Auftragseingänge
LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft: LPKF erhält einen größeren Auftrag aus der Solarindustrie

15.11.2022 / 13:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, den 15.11.2022 – Die LPKF-Gruppe, ein führender Hersteller von Lasertechnologie für die Mikromaterialbearbeitung, hat heute einen größeren Auftrag von einem Kunden aus der Solarindustrie erhalten. Dies untermauert das Vertrauen des Kunden in LPKFs Solarlösungen.
LPKF liefert im Rahmen des neu erhaltenen Auftrags Lasersysteme zur Strukturierung von Solarmodulen. Der Vorstand geht davon aus, dass die Aufträge einschließlich zugehöriger Folgeaufträge ein Gesamtvolumen von ca. 15 Mio. EUR haben werden. Die neuen Aufträge werden voraussichtlich zum Ende des Geschäftsjahres 2023 und Anfang des Geschäftsjahres 2024 umsatzwirksam. 
Über Einzelheiten zu den Aufträgen wurde mit dem Kunden Stillschweigen vereinbart.
Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN 0006450000)


Kontakt:
Daniel Tolle, Head of Group Investor Relations & Treasury

15.11.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



 
Ende der MitteilungEQS News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "EQS-Ad-hoc", "id_english": "2381837"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2381839"},{ "id": "2309101","date_published": "2022-07-27T10:37:32Z","title": "LPKF hebt Mittelfristprognose für 2024 auf, bestätigt aber Wachstumspotenzial sowie die Prognose für 2022","summary" : "-------------------------------------------------------------------------------------- Erläuterung der Kennzahlen EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern/ Umsatz x 100 Kontakt: Daniel Tolle, Department Manager Group Treasury& Investor Relations 27.07.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognose
LPKF hebt Mittelfristprognose für 2024 auf, bestätigt aber Wachstumspotenzial sowie die Prognose für 2022

27.07.2022 / 12:37 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 27. Juli 2022 Im Rahmen der laufenden Überprüfung der Geschäftsentwicklung und der kontinuierlichen strategischen Planung hat der LPKF-Vorstand heute beschlossen, die ursprünglich im Februar 2020 veröffentlichte Prognose für das Jahr 2024 zurückzunehmen.

Das wirtschaftliche Umfeld hat sich vor dem Hintergrund der seit zwei Jahren andauernden COVID-Pandemie, dem Krieg in der Ukraine und den daraus resultierenden Lieferkettenengpässen sowie dem erhöhten Rezessionsrisiko verändert. Daher kommt der Vorstand nun zu dem Schluss, dass die konkrete Prognose für das Geschäftsjahr 2024 (mehr als 360 Mio. EUR Umsatz und eine EBIT-Marge von mindestens 25%) voraussichtlich nicht mehr erreicht werden kann.

LPKF bekräftigt jedoch die sehr guten Wachstumsperspektiven sowohl in den bestehenden Geschäftsfeldern als auch in den neuen Bereichen LIDE und ARRALYZE. 

Mittelfristig strebt der Vorstand angesichts der umfangreichen Kernkompetenzen des Unternehmens weiterhin ein attraktives durchschnittliches Wachstum im Kerngeschäft, einen niedrigen dreistelligen Millionenumsatz in den neuen Geschäftsfeldern und eine attraktive zweistellige EBIT-Marge an. LPKF arbeitet weiterhin intensiv mit Schlüsselkunden bezüglich Markteinführungsstrategien für LIDE und ARRALYZE zusammen. Ende September wird der Vorstand weitere Informationen zur aktualisierten mittelfristigen Unternehmensstrategie bekannt geben. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wird ausdrücklich bestätigt.

Der Halbjahresfinanzbericht mit Umsatz- und Ergebniszahlen wird am 28. Juli 2022 veröffentlicht.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).
--------------------------------------------------------------------------------------
Erläuterung der Kennzahlen
EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern / Umsatz x 100


Kontakt:
Daniel Tolle, Department Manager Group Treasury & Investor Relations

27.07.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2309099"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2309101"},{ "id": "2180089","date_published": "2021-12-23T12:02:05Z","title": "LPKF schließt Entwicklungsvereinbarung für Glasbearbeitungstechnologie mit einem der weltweit größten Displayunternehmen ab","summary" : "LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft/ Schlagwort(e): Kooperation LPKF schließt Entwicklungsvereinbarung für Glasbearbeitungstechnologie mit einem der weltweit größten Displayunternehmen ab 23.12.2021/ 13:02 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU)","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Kooperation
LPKF schließt Entwicklungsvereinbarung für Glasbearbeitungstechnologie mit einem der weltweit größten Displayunternehmen ab

23.12.2021 / 13:02 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 23.12.2021 - Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG hat heute ein Joint Development Agreement (JDA) für eine Glasbearbeitungstechnologie mit einem der weltweit größten Displayunternehmen abgeschlossen.

Aufbauend auf umfangreicher gemeinsamer Entwicklungsarbeit werden die Unternehmen eine spezifische Lösung für zukünftige Displaygeräte weiter optimieren. Bei erfolgreichem Abschluss der Entwicklung rechnet LPKF mit einem breiten Einsatz dieser Technologie in verschiedenen Anwendungen des Displayunternehmens.

Die Entwicklung basiert auf LPKFs LIDE-Technologie (Laser Induced Deep Etching), die es Kunden ermöglicht, dünnes Glas schnell, präzise, und ohne Beschädigungen wie z.B. Mikrorisse zu bearbeiten. Damit ist das LIDE-Verfahren eine Grundlagentechnologie für viele Bereiche der Mikrosystemtechnik wie z. B. die Fertigung von flexiblen Displays und Halbleiterkomponenten sowie für die Mikrofluidik oder die Fertigung von MEMS.

LPKF kann zum jetzigen Zeitpunkt noch kein konkretes Umsatzvolumen nennen, das sich aus dem JDA ergeben wird. Das Unternehmen sieht diese Vereinbarung als wesentlichen Meilenstein in seiner Kommerzialisierungsstrategie für die LIDE-Technologie im Displaybereich und als wichtigen Schritt zur Erreichung seiner mittelfristigen Ziele.

Über die Einzelheiten des Joint Development Agreement wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000)
 

23.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2180088"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2180089"},{ "id": "2178183","date_published": "2021-12-17T12:15:14Z","title": "LPKF passt Gesamtjahresprognose 2021 aufgrund von stichtagsbedingten Umsatzverschiebungen an","summary" : "LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft/ Schlagwort(e): Prognoseänderung LPKF passt Gesamtjahresprognose 2021 aufgrund von stichtagsbedingten Umsatzverschiebungen an 17.12.2021/ 13:15 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU) Nr. 596/2014, übermittelt","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognoseänderung
LPKF passt Gesamtjahresprognose 2021 aufgrund von stichtagsbedingten Umsatzverschiebungen an

17.12.2021 / 13:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 17.12.2021 - Die LPKF Laser & Electronics AG hat heute in einem Statusmeeting beschlossen, die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021 anzupassen.

Aufgrund einer Projektverzögerung bei einem Kunden in China sowie anhaltenden Engpässen in der globalen Logistik wird das Unternehmen versandfertige Solarsysteme im Wert von bis zu 11 Mio. EUR und andere Systeme im Wert von ca. 6 Mio. EUR nicht planmäßig vor Geschäftsjahresende ausliefern können. Daher werden diese Bestellungen voraussichtlich im ersten Quartal 2022 umsatzwirksam. Im dritten Quartal 2021 hatte das Unternehmen eine ähnliche Verschiebung von Solar-Projekten gemeldet, die dann im vierten Quartal in vollem Umfang ausgeliefert wurden. Die akuten Verzögerungen konnte das Unternehmen trotz weitgehender, frühzeitig getroffener Vorkehrungen nicht beeinflussen.

Auf dieser Basis erwartet das Unternehmen nun für das Gesamtjahr 2021 einen Umsatz von 92 - 102 Mio. EUR (bisher ca. 110 Mio. EUR) und ein EBIT von -2 Mio. bis +6 Mio. EUR (bisher EBIT-Marge von ca. 10 %), wobei LPKF weiterhin in seine Wachstumstechnologien, insbesondere LIDE (Laser Induced Deep Etching) und Arralyze investiert.

Die Auftragssituation des LPKF-Konzerns entwickelt sich weiterhin positiv und bietet eine gute Basis für die Geschäftsentwicklung im Jahr 2022. Der mittelfristige Ausblick bleibt unberührt.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).

Erläuterung der Kennzahlen:
EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern
EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern / Umsatz x 100


Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

17.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2178182"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2178183"},{ "id": "2153404","date_published": "2021-09-29T08:21:47Z","title": "Dr. Klaus Fiedler wird neuer Vorstandsvorsitzender der LPKF Laser & Electronics AG","summary" : "LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft/ Schlagwort(e): Personalie Dr. Klaus Fiedler wird neuer Vorstandsvorsitzender der LPKF Laser& Electronics AG 29.09.2021/ 10:21 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP- ein","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Personalie
Dr. Klaus Fiedler wird neuer Vorstandsvorsitzender der LPKF Laser & Electronics AG

29.09.2021 / 10:21 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 29. September 2021 - Der Aufsichtsrat des Technologieunternehmens LPKF Laser & Electronics AG hat heute Dr. Klaus Fiedler zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Seine Amtszeit beginnt am 1. April 2022 oder früher und läuft über drei Jahre.

Klaus Fiedler, 50, ist promovierter Physiker. Er verfügt über umfangreiche internationale Managementerfahrung sowie über weitreichende Kenntnisse in den Bereichen Technologie, Produktinnovation und Produktentwicklung. Zuletzt war Fiedler als Vice President und Head of Corporate Ventures bei der SCHOTT AG für die weltweite Identifizierung, Bewertung und Entwicklung neuer Geschäftsfelder verantwortlich. Davor war er in verschiedenen leitenden Positionen bei Knowles Electronic Business in China, bei NXP in Österreich und bei Philips Research in den USA und Deutschland tätig. Fiedler hat in verschiedenen Ländern weltweit gelebt und gearbeitet, funktionsübergreifend globale Geschäftsinitiativen und multikulturelle Teams geleitet und kann eine Erfolgsbilanz bei der Entwicklung strategischer globaler Tier-1-Kunden vorweisen.

Fiedler ist nach Überzeugung des Aufsichtsrats mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Materialbearbeitung und -anwendung die Idealbesetzung, um die Wachstumsstrategie von LPKF umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG sind im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).



Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

29.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2153403"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?newsID=2153404&companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05"},{ "id": "2152785","date_published": "2021-09-24T16:59:42Z","title": "LPKF korrigiert Q3 Prognose aufgrund von Umsatzverschiebungen in das vierte Quartal durch Logistikengpässen","summary" : "LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft/ Schlagwort(e): Prognose LPKF korrigiert Q3 Prognose aufgrund von Umsatzverschiebungen in das vierte Quartal durch Logistikengpässen 24.09.2021/ 18:59 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU) Nr. 596/2014, übermittelt","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognose
LPKF korrigiert Q3 Prognose aufgrund von Umsatzverschiebungen in das vierte Quartal durch Logistikengpässen

24.09.2021 / 18:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 24.09.2021 - Aufgrund von Verzögerungen durch aktuelle Engpässe in der globalen Ausgangslogistik nach China und einer Projektverzögerung bei einem Kunden in China ist die LPKF Laser & Electronics AG heute in einem Statusmeeting zu dem Ergebnis gekommen, dass produzierte und auslieferungsbereite Solarsysteme im Wert von ca. 5 Mio. EUR und andere Systeme im Wert von ca. 2 Mio. EUR voraussichtlich nicht rechtzeitig ausgeliefert werden. Daher werden diese nicht im dritten Quartal, sondern voraussichtlich erst zu Beginn des vierten Quartals 2021 umsatzwirksam.

Auf dieser Basis erwartet der Vorstand nun für das dritte Quartal 2021 einen Umsatz von 23 - 28 Mio. EUR (bisher: 30 - 35 Mio. EUR) und ein EBIT von 0 - 3 Mio. EUR (bisher: 3 - 7 Mio. EUR).

Der Auftragseingang und der Auftragsbestand im gesamten Unternehmen nehmen weiter deutlich zu. Die Prognose für das Gesamtjahr 2021 bleibt unverändert. Der mittelfristige Ausblick bleibt unberührt.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).


Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

24.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2152784"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?newsID=2152785&companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05"},{ "id": "2137431","date_published": "2021-07-21T08:35:52Z","title": "LPKF legt vorläufiges Ergebnis für das erste Halbjahr 2021 vor und aktualisiert Gesamtjahresprognose","summary" : "-------------------------------------------------------------------------------------- Erläuterung der Kennzahlen EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern/ Umsatz x 100 Book-to-Bill-Ratio: Auftragseingang/ Umsatz Zu LIDE Mit dem von LPKF entwickelten LIDE-Verfahren(Laser","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose
LPKF legt vorläufiges Ergebnis für das erste Halbjahr 2021 vor und aktualisiert Gesamtjahresprognose

21.07.2021 / 10:35 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, den 21.07.2021 - Die LPKF Laser & Electronics AG hat nach vorläufigen Zahlen im zweiten Quartal 2021 bei einem Konzernumsatz von 20,1 Mio. EUR (Q2 2020: 30,5 Mio. EUR) ein vorläufiges Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Konzern von ca. - 1,7 Mio. EUR (Q2 2020: 5,2 Mio. EUR) erzielt.

Nach sechs Monaten erreichte der Konzernumsatz 36,4 Mio. EUR und liegt damit um 27 % unter dem Vorjahreswert von 50,0 Mio. EUR. Das Segment Solar verbuchte im ersten Halbjahr 2021 erwartungsgemäß einen niedrigen Umsatz von ca. 3,1 Mio. EUR (Vorjahr: 15,2 Mio. EUR). Wesentliche vorliegende Aufträge für Solarsysteme werden wie bereits angekündigt in der zweiten Jahreshälfte ausgeliefert. Das EBIT lag im ersten Halbjahr bei - 5,9 Mio. EUR, nach 2,8 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum.

Der Auftragseingang im zweiten Quartal 2021 lag mit 30,2 Mio. EUR um 69 % über dem Wert im zweiten Quartal 2020 (17,9 Mio. EUR). Die book-to-bill Ratio für das zweite Quartal liegt damit bei 1,5 (Q2 2020: 0,6). Der Auftragsbestand stieg um 145 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und erreichte zum 30.06.2021 53,6 Mio. EUR (30.06.2020: 21,9 Mio. EUR).

Der Vorstand hat auf Basis der vorläufigen Kennzahlen zum ersten Halbjahr eine Prognose für das dritte Quartal 2021 formuliert und seine Prognose zum Gesamtjahr 2021 überprüft.

Für das dritte Quartal 2021 rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von 30 - 35 Mio. EUR (Q3 2020: 25,2 Mio. EUR) und mit einem EBIT von 3 - 7 Mio. EUR (Q3 2020: 4,0 Mio. EUR).

LPKF bestätigt die in der bisherigen Prognose genannten Zahlen für das Jahr 2021. Danach geht das Unternehmen bei einem moderaten gesamtwirtschaftlichen Wachstum von einem Umsatzwachstum von 15 -25 % auf einen Konzernumsatz von 110 - 120 Mio. EUR aus. Die EBIT-Marge soll dabei zwischen 10 - 13 % liegen.

Wie bereits veröffentlicht, hat das Unternehmen in der Markteinführung der LIDE-Technologie große Fortschritte erzielt und Anfang Juni 2021 den ersten Auftrag zur Serienfertigung in der Halbleiterindustrie erhalten. LPKF ist weiterhin davon überzeugt, dass die LIDE-Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen einen Durchbruch in die Massenfertigung erzielen wird. Aufgrund einer veränderten Einschätzung des Zeitplans bei laufenden Kundenprojekten sieht der Vorstand jedoch im laufenden Geschäftsjahr keine realistische Chance mehr auf einen größeren Auftrag für die LIDE-Technologie.

Für die folgenden Jahre erwartet das Unternehmen weiterhin ein nachhaltiges, profitables Wachstum in allen Segmenten und bestätigt den mittelfristigen Ausblick.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht mit endgültigen Umsatz- und Ergebniszahlen wird am 29. Juli 2021 veröffentlicht.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000)
--------------------------------------------------------------------------------------
Erläuterung der Kennzahlen
EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern
EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern / Umsatz x 100
Book-to-Bill-Ratio: Auftragseingang / Umsatz


Zu LIDE
Mit dem von LPKF entwickelten LIDE-Verfahren (Laser Induced Deep Etching) ist es möglich, dünnes Glas schnell, präzise, und ohne Beschädigungen wie z.B. Mikrorisse zu bearbeiten. Damit ist das LIDE-Verfahren eine Grundlagentechnologie für viele Bereiche der Mikrosystemtechnik wie z. B. die Displayfertigung, die Halbleiterindustrie, die Mikrofluidik oder die Fertigung von MEMS.


Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

21.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2137430"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2137431"},{ "id": "2082969","date_published": "2021-04-22T15:17:02Z","title": "LPKF: Vorläufige Zahlen zum ersten Quartal und Prognose 2021","summary" : "-------------------------------------------------------------------------------------- Erläuterung der Kennzahlen EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern/ Umsatz x 100 Kontakt: Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication& Investor Relations","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognose
LPKF: Vorläufige Zahlen zum ersten Quartal und Prognose 2021

22.04.2021 / 17:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, den 22.04.2021 - Die LPKF Laser & Electronics AG hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal 2021 einen Umsatz von 16,3 Mio. EUR erzielt, das entspricht einem Minus von 16,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Q1 2020: 19,5 Mio. EUR). Der Rückgang resultiert im Wesentlichen aus dem Segment Solar (- 3,0 Mio. EUR), welches im ersten Quartal erwartungsgemäß keinen nennenswerten Umsatz verbuchte. Im laufenden Geschäftsjahr werden wesentliche vorliegende Aufträge im Bereich Solar vereinbarungsgemäß erst in der zweiten Jahreshälfte ausgeliefert werden.

Der Auftragsbestand erreichte zum 31. März 2021 einen Wert von 43,5 Mio. EUR und lag damit 26 % über dem Vorjahreswert von 34,5 Mio. EUR. Die Auftragseingänge lagen mit 21,5 Mio. EUR leicht über dem Vorjahresniveau von 21,2 Mio. EUR.

Der niedrigere Umsatz in den ersten drei Monaten führte zu einem negativen EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) in Höhe von 4,1 Mio. EUR (Vorjahr: -2,4 Mio. EUR).

Insgesamt erwartet das Unternehmen im laufenden Jahr ein moderates gesamtwirtschaftliches Wachstum. Vor diesem Hintergrund geht LPKF für das Jahr 2021 von einem Wachstum von 15 - 25 % auf einen Konzernumsatz von 110 - 120 Mio. EUR aus. Die EBIT-Marge soll dabei zwischen 10 - 13 % liegen.
Darüber hinaus sieht das Unternehmen eine realistische Chance, im laufenden Jahr einen größeren Auftrag für die LIDE-Technologie (Laser Induced Deep Etching) zu erhalten und auszuliefern, der in den obigen Zahlen nicht berücksichtigt ist.  

Für die folgenden Jahre erwartet das Unternehmen weiterhin ein nachhaltiges, profitables Wachstum in allen Segmenten. Unter Berücksichtigung steigender Umsatz- und Ergebnisbeiträge durch LIDE erwartet LPKF für das Jahr 2024 unverändert einen Konzernumsatz von über 360 Mio. EUR sowie eine EBIT-Marge von mindestens 25 % mit weiterem nachhaltigem Wachstum.

Der vollständige Quartalsfinanzbericht mit endgültigen Umsatz- und Ergebniszahlen wird am 29. April 2021 veröffentlicht.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000)
--------------------------------------------------------------------------------------
Erläuterung der Kennzahlen
EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern
EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern / Umsatz x 100


Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

22.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2082968"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?newsID=2082969&companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05"},{ "id": "2067347","date_published": "2021-03-10T09:24:24Z","title": "Vorstandsvorsitzender Bendele wird seinen Vertrag mit LPKF nicht verlängern","summary" : "LPKF Laser& Electronics Aktiengesellschaft/ Schlagwort(e): Personalie Vorstandsvorsitzender Bendele wird seinen Vertrag mit LPKF nicht verlängern 10.03.2021/ 10:24 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP- ein Service","content_html": "

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Personalie
Vorstandsvorsitzender Bendele wird seinen Vertrag mit LPKF nicht verlängern

10.03.2021 / 10:24 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Garbsen, 10. März 2020 - Dr. Götz M. Bendele, Vorstandsvorsitzender der LPKF Laser & Electronics AG, hat dem Aufsichtsratsvorsitzenden heute Morgen mitgeteilt, dass er für eine Verlängerung seines bis zum 30. April 2021 laufenden Vertrags nicht zur Verfügung steht. Der Aufsichtsrat hat dies mit Bedauern zur Kenntnis genommen und dankt Herrn Dr. Bendele für seine Beiträge zur Entwicklung von LPKF in den letzten drei Jahren.
 
Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).



Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

10.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

\"show","_eqs": { "news_type": "DGAP-Ad-hoc", "id_english": "2067346"},"url": "https://irpages2.eqs.com/websites/newsfeed/German/99/detail-page.html?companyToken=cff8e0ce-4415-4c83-8270-0e980be0aa05&newsID=2067347"}] }